Mama-Baby-Dialog

Vorgeburtlicher Mama-Baby-Dialog (pränatale Mutter-Kind-Bindungsförderung)

Mama-Baby-Dialog – Das Gespräch zwischen Mutter und Ungeborenem

Ich begleite Frauen während ihrer Schwangerschaft mit dem vorgeburtlichen Mama-Baby-Dialog. Er richtet sich an alle Schwangeren, die den Wunsch haben, bereits vor der Geburt mit ihrem Kind in engen Kontakt und in (Ver-)Bindung zu treten. Die schwangeren Frauen entwickeln in diesem Prozess ein tiefes Verständnis für die Lebenswelt ihres Babys, fühlen sich vor und während und nach der Geburt sicherer und geben auch dem Baby eine „Stimme“.

In den wöchentlichen Einzelsitzungen – den Babystunden – stelle ich einen Raum zur Verfügung, in dem Sie in den Dialog mit Ihrem ungeborenen Baby treten. Sie bekommen die Möglichkeit eigene Erfahrungen (aus ihrer Schwangerschaft und Geburt) zu verarbeiten und eventuelle Blockaden zu lösen und damit Schwangerschaft und Geburt entspannter, intensiver, selbstbestimmter und natürlicher zu erleben.

Besondere Unterstützung erfahren Frauen, die große Angst vor der Geburt haben, die selbst unter schwierigen Bedingungen getragen oder geboren wurden, die bei einer früheren Schwangerschaft oder Geburt tiefgreifende Erfahrungen wie Verlust des Kindes, Geburtseinleitung, Kaiserschnitt, Frühgeburt oder Glockengeburt hatten oder die sich in ihrer aktuellen Schwangerschaft mit Problemen, wie Blutungen, Kontraktionen, Frühgeburtsneigung oder privatem beziehungsweise beruflichem Stress konfrontiert sehen. Sie gewinnen ein Gefühl und ein Vertrauen in ihre wachsenden Mütterlichkeit und ein Gespür für die natürlichen Vorgänge während Schwangerschaft und Geburt.

Zu betonen ist der starke Präventivcharakter für die physische wie psychische Gesundheit und das Wohlbefinden von Mutter und Kind sowie die Unterstützung bei der Linderung von Schwangerschaftskomplikationen; es treten kaum postpartale Depressionen bei den Müttern auf, die Geburten sind kürzer, die Kaiserschnittrate liegt bei 6 %, die Bindung, gerade bei schwierigen familiären Konstellationen, kann hergestellt bzw. gefördert werden (auch in Bezug auf den Kindsvater), die Neigungen zu Blutungen, vorzeitige Wehen und/oder Frühgeburtstendenzen können erfahrungsgemäß gelindert oder unterbunden werden.

Besondere Babys

Für den Babydialog muss weder bei dem Baby noch bei der Schwangeren ein pathogener Hintergrund vorliegen. Jedoch ist der Mama-Baby-Dialog eine Möglichkeit kranken Babys besondere Zuwendung zu geben und ihre Kräfte zu aktivieren. Ist abzusehen, dass das Baby nach der Geburt nicht lange leben wird, dann können Mutter und Kind die Zeit, die ihnen bleibt, erfüllt und liebevoll gestalten und die Mutter wird zudem unterstützt diese Situation anzunehmen.

„Je unbelasteter und freier die Schwangere von seelischer Last ist, desto freier und unbelasteter kann ihr Kind auf diese Welt kommen.“

Dauer
Ich begleite Sie und das Baby in der Regel bis kurz vor der Geburt. Auch die Väter oder die Partnerin sind eingeladen, teilzunehmen.Die einzelnen Sitzungen dauern 60 Minuten.

Kosten
Der erste Termin zum Kennenlernen ist für Sie kostenfrei. Die Anamnese (90 min) kostet 90,– Euro. Alle folgenden Sitzungen (ab 60 min) kosten 60,– Euro.
Die Kosten werden nicht von der Krankenkasse übernommen.
Eine individuelle Preisabsprache ist für StudentInnen und Menschen, die von Sozialhilfe leben, möglich.